Steinkaulsmühle

Der südöstlich des Ortes am Mühlbach gelegene Mühlenstandort wurde bereits in der Tranchot-Karte (1818) verzeichnet. In den beiden rechten Achsen des im Detail veränderten Hauptgebäudes blieb nach Stilllegung der Mühle die technische Einrichtung bis auf den Mahlstein vollständig erhalten. Vor der Giebelseite in einem hölzernen Schuppen das vom Mühlbach angetriebene Schaufelrad.

Link zum interaktiven Stadtplan