Lage

Die Gemarkung von Dahnen zieht sich entlang der luxemburgischen Grenze, welche durch die Our gebildet wird und gehört in ihrer Gesamtheit zum Deutsch-Luxemburgischen Naturpark. Sie weist im wesentlichen eine Zweiteilung auf: Der westliche Teil umfasst die Talzone der Our mit rund 100 bis 200 m breiten Talwiesen sowie die angrenzenden Hänge, die noch weitgehend aus Laubwäldern bestehen. Der östliche Teil stellt die Hochflächen in rund 500 m über NN dar, die intensiv landwirtschaftlich genutzt werden.Mit Höhen zwischen 289 m über NN (ehem. Lorenzmühle) und 527 m über NN (Friedrichsseif) bzw. 496 m über NN in der Ortslage Dahnen (Karschelt) weist die Gemarkung eine sehr wellige, kuppige Hochfläche auf. Sie hat damit eine eigene Reliefenergie von 238 m im Extremwert.Dahnen liegt im Naturschutzgebiet „Mittleres Ourtal zwischen Dreiländereck und Rellesmühle“, das entlang der Our auf deutscher und luxemburgischer Seite liegt. Schutzzweck ist die Erhaltung einer naturnahen submontanen Tallandschaft im westlichen Mitteleuropa als Lebensraum seltener bestandsbedrohter Tier- und Pflanzenarten und ihrer Gesellschaften. Sogar wilde Orchideen kann man dort finden.Ebenfalls liegt Dahnen im Naturpark Südeifel.Die Gemeinde Dahnen ist von der Fläche her nach Arzfeld (einschl. aller Ortsteile) zweitgrößte Gemeinde in der Verbandsgemeinde Arzfeld; als Einzelgemarkung sogar die größte.Die Ortsgemeinde liegt etwa 45 km nordwestlich der Kreisstadt Bitburg und ca. 35 km südwestlich von Prüm. Nach Arzfeld sind es ca. 12 km.

 

Link zum interaktiven Stadtplan